Vom Wolfszauber

Der A-Wurf

Die Zeit vor der Geburt


Ich habe Nachwuchs von Luhn's Hetty und Zoom della Canterana.
12.2.10: Ein erstes Ultraschall-Bild zeigt, dass Welpen auf dem Weg sind...
19.2.10: Julchen's Wurfkiste ist fertig!!! Wunderschön gezimmert, Massivholz, eine echte Massarbeit.
22.2.10: Julchen's Bauch wird immer dicker... Die werdende Mama schläft jetzt sehr viel. Sie ist anhänglicher und vorsichtiger geworden.
28.2.10: Julchen wurde gestern getrimmt. Sie ist eine stolze Mami und zeigt ihr Bäuchlein!!
3.3.10: Das Welpen-Spielzimmer bekommt immer mehr Elemente. Eine Rampe, eine runde Wippe, hängende Plastikbänder, Bälle, Tunnel,... An Ideen fehlt es Julchen und mir nicht!
6.3.10: In Julchen's Bauch werden nachts richtige Purzelbaum- und Box-Weltmeisterschaften ausgetragen. Erstaunlich, dass Julchen trotzdem schlafen kann - sie kann!
12.3.10: Moni Hinz hat Julchen's Wurfkiste bemalt - wunderschön!!!
14.3.10: Hoffentlich wird's bald Frühling, damit Julchen's Welpen dann auch in ihrem Garten toben können!

 

Die Welpen sind da

Am 17. März 2010 frühmorgens wurden 3 wunderschöne Welpen geboren, 2 Mädchen und 1 Junge.

Julchen ist eine sehr aufmerksame Mama, putzt ihre Welpen hingebungsvoll und passt auf sie auf wie ein Schiesshund. Sie verlässt die Wurfkiste nur wenn es sich gar nicht vermeiden lässt.

 

Fotos vom 17. bis 19 März 2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos vom 20. bis 25. März 2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Inzwischen ist Julchen eine echte Profi-Mama.

Sie hegt und pflegt ihre Kleinen, ist aber schon viel entspannter geworden. Nicht jedes Fiepen bringt sie aus der Ruhe - inzwischen weiss sie sehr genau, wann sie reagieren muss. Sie spielt auch wieder und geht mit viel Freude spazieren. Sie hat allerdings eine innere Uhr und lässt ihre Babies nie lange alleine.

 

Ostersonntag 2010

Rechtzeitig zur Ostereiersuche haben sich die Augen der drei kleinen Zwerge geöffnet. Und als Ostergeschenk gab es für jeden ein Halsband von Rita!

Seit ein paar Tagen schon läuft die kleine Amélie den beiden Grossen davon: Sie macht ihre ersten Schritte durch die Wurfkiste, schwankend wie ein Seemann auf dem Trockenen, aber zielstrebig! Sie war auch die erste, bei der sich die Augen öffneten und sie frisst schon wie eine Grosse ganz selbständig aus dem Tellerchen.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die wundervolle Amélie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Und: Action!

Die kleinen Zwerge haben schon richtig spitze Zähnchen und gebrauchen sie fleissig! Bei Mama Julchen führt das dazu, dass sie zwar sehr gern mit ihren Süssen spielt, aber ihre Zitzen doch lieber in Sicherheit bringt... Wenn die Welpen aufwachen und der Ruf 'Huuuunger!!!' durch den Raum schallt, guckt Julchen mich an als wollte sie sagen: 'Das ist jetzt dein Ding!' und bleibt in ihrem Körbchen liegen.

Die Zwei probieren alle möglichen Spielsachen aus (na ja, oder was sie dafür halten), testen Knochen, proben Scheinangriffe und sind schon recht schnell (wenn auch wundervoll tapsig) auf ihren Pfötchen unterwegs. Das Wetter ist wunderschön warm geworden und die Zwergenfamilie geniesst die Sonnenbäder im Freien. Gross ist die Freude, wenn mal ein Vierbeiner Julchen besuchen kommt: Dann kann man den nämlich genüsslich piesacken ;-)))) Mama Julchen sorgt für Sicherheit, sie hat Alle (ihre Zwerge und die Besucher) hervorragend im Griff. Manchmal ist sie gut beschäftigt....

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Aaron und Aline

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Neue Eltern

Aline wird Bündnerin und kommt hin und wieder mit ihrer neuen Mama Irène zum Arbeiten nach Zürich. Aus ihr wird vermutlich eine kleine Hollywood-Diva, da bereits jetzt der ganze grosse Garten für sie umgebaut wird.

Aaron heisst nun Baschi und geht zu seiner neuen Mama Irène (ja, beide Mamas heissen so!) nach Basel. Dort wird aus ihm sicher ein kleiner - nur ein gaaanz klein wenig verwöhnter - Prinz, der als edler Ritter sein Frauchen jedoch sehr gut beschützen wird.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Endlich warmes Wetter!!!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

9 Wochen alt

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Spielen ist gaaanz wichtig!

Aline und Baschi sind jetzt 9 Wochen alt. Sie haben schon sehr viel gelernt - ganz viel bringt ihnen Mama Julchen bei. Julchen spielt viel und gern mit ihren Welpen und zeigt ihnen auch sonst all die Dinge, von denen sie der Meinung ist, dass ein richtiger Dackel sie können muss. Neulich war das 'Buddeln im Rasen und Gras fressen' - man kann geteilter Meinung über die Notwendigkeit dieser Lektion sein...

Die Zwerge erkämpfen sich Spielzeug, schütteln es kräftig, erschleichen sich Knochen (die Mama Julchen nur sehr ungern hergibt), erobern ein Bündel leerer Petflaschen, streiten sich um den Beutel mit scheppernden Blechdosen, üben sich im nooooch schneller rennen, im knurren und bellen, finden den raschelnden Tunnel mega cool, manchmal hängen sie und Mama Julchen alle zusammen am gleichen Spielzeug und ziehen und zerren, düsen die Rampe rauf und runter, springen in das Becken mit den Bällen dass es nur so rumpelt....... um dann ganz friedlich und kuschelnd zu schlafen.

Daneben sind Aline und Baschi schon erfahren im Autofahren, finden Staubsauger reichlich uninteressant, haben schon Bekanntschaft mit dem Seewasser und mit Gittern im Boden gemacht, freuen sich riesig wenn sie von Erwachsenen und Kindern Besuch bekommen (neue Menschen kennen lernen macht viel Spass!) und haben schon viele vierbeinige Freunde von Julchen getroffen und sie zum Spielen aufgefordert (klappt zwar nicht immer, aber das macht gar nix!).

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Grossstadt...

Mama Julchen hat heute Nachmittag 'frei' bekommen und durfte zu ihrer Freundin Lucy zum Spielen.

Aline und Baschi durften hingegen Tram fahren (spannende Sache!) und gemütlich in einem Café am Bellevue sitzen und Menschen, Autos, Trams und Fahrrädern zusehen (es gibt ja sooo viel wundersame Dinge auf dieser Welt!!!).

 

Videos vom A-Wurf

Hier geht es zu den Videos vom A-Wurf

 

Abschied

Baschi wurde am 27. Mai von seinem neuen Frauchen Irène abgeholt und versucht mit viel Charme, das Zepter in seinem neuen Schlösschen in Basel zu übernehmen.

Aline wurde am 10. Juni von ihrem neuen Frauchen Irène abgeholt, hat bereits ein ganzes Dorf als Fan-Club und jettet zwischen Graubünden und Zürich hin und her.

Beide Dackelkinder sind fröhlich, pfiffig und selbstbewusst. Beide haben die erste Nacht in ihrem neuen Zuhause ohne Gejammer gemeistert und gönnen ihren neuen Frauchen nachts einen langen und ruhigen Schönheitsschlaf, damit diese ihre Energien für einen neuen Tag mit dem Motto: 'das Dackelkind entdeckt die grosse weite Welt' aufladen können. Grosszügig, nicht wahr?

Julchen hat ihre Kinder gebührend verabschiedet und freut sich schon darauf, sie bald wiederzusehen. Zunächst einmal geniesst sie es jedoch ganz ungemein, wieder mehr arbeiten zu können und sich noch etwas mehr verwöhnen zu lassen.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Wie die Dinge sich ändern...


Sowohl Aaron als auch Aline leben nun in Zürich, beide sind bei neuen Familien.

Aline hat sich - eigenständig wie Dackel nun mal sind - nach einigen Jahren ein neues Frauchen ausgesucht.

Aaron's Frauchen ist leider 2015 gestorben, und wir haben ihn für einige Zeit wieder bei uns aufgenommen. Er ist nun glücklich bei seiner neuen Familie.